Testfeldbeprobung und Erstellung einer Gefährdungsabschätzung auf dem Flughafen Berlin Tegel

Zur Erkundung einer flächenhaften Kampfmittelbelastung auf dem Flughafen Berlin Tegel wurden 50 Testfelder und 23 Einzelpunkte gemäß AH KMR untersucht. Dies erfolgte mittels computergestützter Sondierungen, durch manuelle Sondierungen und Bergung von Störpunkten und die Dokumentation der detektierten und geborgenen Störpunkte. Die Einzelpunkte wurden mittels computergestützter Bohrlochsondierungen untersucht. Signifikante Anomalien wurden geöffnet und geborgen. Auf der Grundlage der gewonnenen Daten wurde anschließend eine Gefährdungsabschätzung erstellt. Da die Arbeiten zur Testfeldbeprobung bei laufendem Flugbetrieb erfolgten, wurden diese durch das IBD mit allen für den Flugbetrieb zuständigen Stellen auf dem Flughafen permanent koordiniert und abgestimmt.

TXL_6_mt